Die Hamburg Messe und Congress GmbH zeigt zum ersten Mal als Galerie im öffentlichen Raum die Ausstellung

HALBZEIT

2014 ist das Jahr, in dem der geburtenstärkste Jahrgang in der Geschichte der Bundesrepublik seinen 50. Geburtstag feiert. Wer sind die Baby-Boomer von damals, was unterscheidet sie, was ist aus ihnen geworden? Der Fotograf Michael Korte hat 50 50-Jährige in Hamburg auf der Straße fotografiert. Die Bilder wurden nicht retuschiert. Lediglich Licht und Schatten nutzt der Fotograf zur Interpretation. Es sind 50 sehr eindrucksvolle und aussagestarke Bilder entstanden, die diesen Jahrgang ehrlich, respektvoll und für sich selbst sprechend portraitieren.

Die Bilder werden ganz bewusst nicht in einer geschlossenen Galerie, sondern im öffentlichen Raum ausgestellt, um dahin (überlebensgroß) zurückzukehren, wo der Fotograf sie angetroffen hat, in den Alltag. Es geht nicht um inszenierte Schönheit, Verkäuflichkeit oder Klischees, sondern um Persönlichkeit, Reife, Individualität, Diversität und natürlich um das Älterwerden, das Altern, inmitten einer Gesellschaft, die dieses Thema auf allen Ebenen zwiespältig behandelt.


VERANSTALTER: Hamburg Messe und Congress GmbH
Gegenüber Messeplatz 1, 20357 Hamburg, T +49 40 35 69-0, www.hamburg-messe.de

IDEE und KONZEPT: Joachim J. Kühmstedt
REDAKTION: Maria Regina Heinitz
DRUCK UND PRODUKTION: CKS Megaprint
WEBPROGRAMMIERUNG: Andreas Hurst

Wir danken herzlich unseren Sponsoren, die diese Ausstellung ermöglicht haben:

HYPERSHOT HYPERSHOT HYPERSHOT HYPERSHOT HYPERSHOT HYPERSHOT HYPERSHOT HYPERSHOT HYPERSHOT
Michael Korte
Der Fotograf Michael Korte lebt und arbeitet seit 1983 in Hamburg.

Nach einer klassischen Fotografenausbildung sowie mehreren Jahren Fotoassistenz in London und New York, reist Korte 3 Jahre für GEO Saison durch die Welt (Schwerpunkt: Abenteuer-Reportagen). Anfang der 90er Jahre setzt er sich als einer der ersten intensiv, sowohl technisch als auch künstlerisch, mit den digitalen Medien auseinander. Von 1992-1998 entsteht das Projekt „The Truth of a Photograph only becomes apparent when it is viewed in it‘s contex". Er arbeitet 5 Jahre in New York als Werbefotograf, seine Faszination an den Möglichkeiten digitaler Medien und Manipulation wächst. Gleichzeitig entsteht das Projekt „Line of Sight", eine fotografische Rauminstallation. 1998 kommt das Spektrum 3D-Visualisierung in Kortes Arbeit hinzu, sein Arbeitsschwerpunkt liegt jetzt im Bereich 3D-Visualisierungen in Verbindung mit Fotografie.

2010 beginnt Korte die Bildserie „Raw Moments". Einige Motive zeigt er im November 2012, in: A Double Life – Group exhibition, Pudong, Shanghai. 2013 wendet er sich wieder voll und ganz der klassischen Fotografie zu. Schwerpunkt: Portraits. Es entsteht die Serie „Halbzeit", 50-Jährige auf der Straße gecastet und fotografiert.

Derzeit reist Korte für sein neues Projekt „Wir sind Volk" mit einem Cargo-Rad durch Deutschland und fotografiert Menschen.